Verkehrskonzept - Gemeinsame Forderungen Dellbrück-Howeide

I. Regionale Maßnahmen

  1. Autobahnanbindung der Stadt Bergisch Gladbach über die sog. Bahndammtrasse von Bergisch Gladbach an die BAB A 4 weiter planen.  
  2. Optimierung des ÖPNV - S-Bahn Strecke von Köln-Dellbrück bis zur Endhaltestelle Bergisch Gladbach 2-gleisig ausbauen. - Taktzahl der S-Bahnen erhöhen. - Halt des RRX am Bahnhof Köln-Mülheim. - Gleichstellung des Tarifes Bergisch Gladbach – Köln zur besseren Ausnutzung der P+R Anlagen im Stadtgebiet Bergisch Gladbach (zur Vermeidung von Fahrten von Bergisch Gladbach zu den P+R Anlagen auf dem Stadtgebiet Köln). - Ganztägige Fahrt der Stadtbahnlinie 3 bis Thielenbruch.
  1. P+R Anlagen in Köln und Bergisch Gladbach vergrößern. 
  2. Radwegenetz in Köln und Bergisch Gladbach, u.a. Radschnellweg von Bergisch Gladbach nach Köln-Mülheim und Köln-Deutz ausbauen.  
  3. BAB A 3 im Bereich der Anschlussstelle Köln-Mülheim Erweiterung oder neue Anschlussstelle in Richtung Osten zur Anbindung der Stadtteile Höhenhaus und Dünnwald.

II. Lokale Maßnahmen

  1. Bergisch Gladbacher Straße: „Grüne Welle“ auf 30 km/h zur Reduzierung der Geschwindigkeit einrichten.
  2. Bergisch Gladbacher Straße: Folgende Kreuzungen bzw. Einmündungen zum Kreisverkehr umbauen: Otto-Kayser-Straße, Einfahrt Zollkriminalamt, Wasserwerkstraße, Maria- Himmelfahrt-Straße, Honschaftsstraße/Auffahrt BAB A 3
  3. Bergisch Gladbacher Straße: Vorhandene 4-spurige Abschnitte zu einer Fahrspur je Fahrtrichtung mit Abbiegespuren einrichten: - Einfahrt Zollkriminalamt - Abschnitt Steyler Straße/Gesundheitszentrum Vitalis bis Buschfeldstraße: Beidseitig durchgehende Radwege auf diesem Abschnitt und Busführung von der Johann- Bensberg-Straße nach links bis zur Carl-Severing-Straße in die Carl-Severing-Straße über die Querstraße zur Buschfeldstraße einrichten.
  4. Zusätzliche Rechtsabbiegespur von der Honschaftsstraße zur Auffahrt der BAB A 3 Fahrtrichtung Oberhausen bauen. Die vorhandene Rechtsabbiegespur von der Honschaftsstraße kann anschließend auf die Bergisch Gladbacher Straße in Fahrtrichtung Mülheim bzw. zur Auffahrt zur BAB A 3 Fahrtrichtung Frankfurt geführt werden.
  1. Stop-Ampelsystems bei Überschreiten der zul. Geschwindigkeit an ausgewählten Standorten sowie sog. Umwelt- oder Pförtnerampeln an folgenden Zufahrtsstraßen nach Köln einrichten: Bergisch Gladbacher Straße, Paffrather Straße, Gierather Straße und Bensberger Marktweg, um Ausweichverkehre zu vermeiden.
  2. Verbesserung der Sicherheit der vorhandenen Rad- und Gehwege - Durchgängigkeit der Rad- und Fußwege herstellen (siehe auch Nr. II.3) - Fußgängerampeln einheitlich schalten (einheitliche Grünphase bei Rot für Kfz-Verkehr).
  3. Erhöhung der Sicherheit - Zebrastreifen mit Querungshilfen an der Bergisch Gladbacher Straße im Bereich Seniorentreff Klatschmohn/Spielplatz, der Sparkasse und im Bereich des Fußgängerverbindungsweges Walter-Meckauer Straße/Siebenschönweg herstellen. - Schweinheimer Straße zur Mischverkehrsfläche ausbauen bzw. markieren. - Piccoloministraße und Isenburger Kirchweg jeweils durchgehendes Tempolimit von 30 km/h anordnen. - Neufelder Straße: Kreuzung Schnellweider Straße/Andersenstraße zu einem „echten“ Kreisverkehr umbauen und Bau eines Kreisverkehrs an der Einfahrt zum Krankenhaus.

Mein Herz schlägt für Dellbrück!

Werden auch Sie Mitglied im Bürgerverein Köln-Dellbrück e.V.
Schon seit über 100 Jahren befassen sich die Mitglieder des Bürgervereins mit allen Themen und Fragen, die uns Dellbrücker betreffen und fördern das Schöne, das Liebens- und Lebenswerte in unserem Stadtteil.

Mitglied werden